Andere Radler

Dies ist eine Sammlung von Links von Begegnungen auf der Strasse. Einige Radler haben ihre Reise mittlerweile sicher abgeschlossen, andere sind immer noch unterwegs, einige Links mögen auch nicht mehr funktionieren.

Auch auf der zweiten Lateinamerikareise gibt es die Radlertreffen, anbei die Links ab Januar 2014:

——–

Einen Monat lang fahre ich zusammen mit dem Spanier Manuel durch die Anden und Patagonien. Er hat per Rad schon einige Teile der Erde erkundet.
https://neverlandworld.wordpress.com/

Im brasilianischen Lençóis in der wudnerschönen Chapada Diamantina treffe ich auf Albert Sans von Vidaje. Er ist mit seinem Rad Ona und seiner Gitarre Tita unterwegs auf der langsamsten Weltumrundung aller Zeiten.
http://www.albertsans.com/

In Huaraz treffe ich auf die Schweizer Flurina und Sam, auf dem Weg von Alaska nach Süden:
http://www.buerkis.com

Flurina macht mich auf den blog der beiden Liechtensteiner Daina und Robin aufmerksam. Die beiden habe ich noch nicht getroffen, aber auch sie sind auf dem Weg nach Süden:
http://holavelo.wordpress.com

——–

In der Casa de Cicilistas in Tumbaco tummeln sich wie immer noch viele andere Radler rum, unter anderem:

Sarah und Scott aus Texas, USA, auf dem Weg nach Süden
http://www.wanderwheels.com

Lee aus Edmonton, Kanada, auf dem Weg nach Süden
http://www.crazyguyonabike.com/doc/?o=Sh&doc_id=12098&v=2cG

Marion und Virgile aus Lyon, Frankreich, auf dem Weg nach Süden
http://pignonsvoyageurs.wordpress.com

——–

Die Franzosen Jérome und Stéphane treffen wir bei der Ausfahrt aus Chiquinquirá, Kolumbien. Sie sind schon länger unterwegs und bald endet ihre komplette Südamerikatour.

http://roues-libres.over-blog.org

——–

Bei Warmshower Reinaldo in Duitama, Kolumbien, treffen wir auf Lia aus den USA. Sie ist auf dem Weg nach Süden und will nie mehr in die Staaten zurückkehren.

http://cyclesouthchica.wordpress.com

——–

********************

Diese Leute habe ich während der Reise von Argentinien nach Alaska von 2009 bis 2012 getroffen:

——–

Auf dem Weg nach Stewart, einer Sackgasse des Cassiar Highways, treffen wir auf den Deutschen Jörg, der im Moment mit dem Quebequios Etienne unterwegs ist. Die beiden sind auf dem Weg von Alaska nach Feuerland.

http://ridesouth.bplaced.net

http://www.cycloexpeditionamericas.com/

——–

Kurz nach Whitehorse machen wir die Bekanntschaft von einem Paar aus New York und einem Grossvater auf einem Trike mit seinem Enkel auf einem Liegerad. Die 4 radeln gemeinsam in Richtung Alaska.

http://joeyandemmysbicycletour.weebly.com/

http://papamikeonatrike.wordpress.com/

———

In Whitehorse im McDonalds spricht uns der deutsche Radler Klaus an. Er ist auf dem Weg nach Süden.

http://www.rad-fernweh.de/

———-

Auf dem Klondike Highway in Richtung Whitehorse kommen uns Lorenzo und Julien entgegen. Lorenzo, der Baske ist seit 15 Jahren unterwegs, hatten wir schon in Tumbaco, Ecuador, kennengelrnt. Er ist seit geraumer Zeit mit dem Welschschweizer Julien unterwegs.

http://www.munduanbarrena.blogspot.ca/

http://www.crazyguyonabike.com/doc/?o=1&doc_id=9708&v=ah

———-

Auf dem Dempster Highway beim Arctic Circle treffen wir auf Jasmin und Bernhard. Die beiden sind mit einem Land Rover unterwegs. Ebenfalls im Oktober 2009 in Argentinien gestartet und nun im hohen Norden. Nur haben die beiden wahrscheinlich viel mehr gesehen.

http://einmalumdiewelt.npage.de/

———-

In Tok treffen wir auf die Family Pedaleros. Das sind Greg und Lea, die mit ihrer 1-jährigen Tochter Ronja von Alaska in Richtung Süden unterwegs sind. Wir verbrachten einen sehr netten und interessanten gemeinsamen Abend in Chouchsurfer Chips Trailer.

http://www.family-pedaleros.blogspot.ca/

———-

Ebenfalls in Anchorage treffen wir auf biciclown. Oder Álvaro. Der Spanier ist seit 7 Jahren unterwegs auf seinem Weg rund um den Globus. Doch er ist kein normaler Ciclista, er reist mit einer einmaligen Mission: Miles of Smiles Around the World.  Álvaro tritt immer wieder als Clown auf, um die Armen und Benachteiligten zum Lachen zu bringen. Ein wirklich sympathisches Lächeln des Nomaden.

http://www.biciclown.com/

———-

Dave, unser zweiter Warmshower-Host in Anchorage reiste im Jahr 2003 mit seinem damals 9-jährigen Sohn Will auf einem Halbrecumbent-Tandem quer durch die Staaten.

http://www.cushwafamily.com/la2jax/

———-

http://www.tomsnextstep.com/

Tom treffen wir auf dem Weg nach San Francisco. Er rennt um die Welt und möchte damit ins Guinessbuch der Rekorde. Ein verrückter Typ.

———-

Und wie vermutet tummeln sich auf der Baja California noch viel mehr Ciclistas.

In La  Paz in der Posada California treffen wir u.a. auf Helen. Ich glaube, ihr Tagebuch ist im Moment noch leer:

http://www.crazyguyonabike.com/directory/?o=1&user=Helen

Auf den Strassen von La Paz rennt uns derFranzose Paul hinterher. Ein interessanter Traveller:

http://m.piem.org/

Die nächsten Ciclistas sehen wir in der Posada San Martin in Loreto. Die Engländerin Helen mit ihrem schwedischen Freund. Die beiden reisen mit Rad und Faltboot bis nach Panama. Zudem haben beiden schon den afrikanischen Kontinenten befahren:

http://helenstakeon.com/

Kurz vor San Ignacio treffen wir auf den Hardcore Solo Adventure Cyclist Bob. Der Australier will in 1,5 Jahren von Alaska nach Feuerland:

http://buff3ysbicyclingblog.com/

In San Ignacio trifft ein chinesisch-französisches Tandem ein. Xinhan und Emilien sind af dem Weg nach Süden:

http://www.africamericabike.com/

Es folgen auf der Strasse ein deutsches Paar, nur auf Kurzurlaub:

http://www.travelnerd.eu/de/adventures.html

und später noch ein Schweizer und ein Holländer. Der Holländer auf dem Weg von Alaska nach Feuerland:

http://www.heebels.nl/

Tja, und auf dem Weg zu Coco’s Corner stossen wir auf einen Israeli und ein kanadisches Paar. Die Kanadier auf dem Weg von Edmonton nach Süden:

http://twowheeledwanderers.ca/

In San Felipe greift uns der Texaner Mark auf. Nicht nur uns, sondern auch den aus Guam stammenden Ciclista Zack:

http://zackskerritt.com/

Bei Marks Hausduena verbringen wir einige gemütliche Tage in einer richtigen Wohnung mit Bett, heisser Dusche, Küche und Kaffeemaschine.

———

Die Strecke von Durango nach Mazatlán ist ein richtiger Ciclistatreffpunkt. Noch vor Durnago treffen wir auf Tine und Matthias, die Deutschen sind unterwegs von Calgary in Richtung Süden:

http://www.rumziehen.blogspot.com/

Auf der Abfahrt nach Mazatlán folgen die Ciclistas im Halbstundentakt. Erster ist der Engländer Chris, seit 18 Monaten unterwegs:

http://www.crazyguyonabike.com/doc/?o=1&doc_id=6270&v=24s

Dann folgen der Deutsche Andre und der Schwede Andreas. Beide sind inAlaska gestartet und in Richtung Süden:

http://www.andre-on-tour.de/

http://enlitendel.se/ (falls jemand schwedisch kann…)

Als letzte folgen die Deutschen Babs und Achim:

http://www.freiheitsdurst.de/

———-

http://www.sortiedebocal.be/

Wir treffen die Belgier Delphine und Cédric auf der Mex 307 zwischen Felipe Carrillo Puerto und Tulum. Die zwei sind frisch verheiratet und auf Hochzeitsreise. Diese führt in 11 Monaten von Cancún, Mexiko, in den Süden Argentiniens.

———

http://velomerica.de/

Wir treffen den deutschen Radler Jens kurz vor Huehuetenango, Guatemala. Er ist unterwegs von Alaska nach Feuerland.

———-

http://www.biketobrazil.blogspot.com/

Ich treffe den Amerikaner Paul zusammen mit dem spanischen Radler Javier in der Nähe von Zacatecoluca, El Salvador. Paul ist unterwegs von Washington nach Brasilien.

———-

www.crazyguyonabike.com/doc/7186

Wir treffen den Australier Tom in dem Bikeshop „Los Ases“ in San José, Costa Rica.

———-

http://www.abenteuer-on-tour.de/

Wir treffen Silke, die deutsche Radlerin auf einem Steg in Cartagena, kurz bevor es auf die Stahlratte geht. Sie ist unterwegs von Alaska nach Ushuaia und gerade von einem Katamaran von Panamá herkommend abgeladen worden.

———-

http://www.crazyguyonabike.com/doc/?o=RrzKj&doc_id=8031&v=Ev

Mein guter alter Radlerkollege Tyson ist seit einer Weile auch wieder unterwegs, diesmal vom Süden Mexikos bis nach Alaska.

———-

http://www.peters-unterwegs.de/

Jennie und Christian aus Deutschland habe ich zwar noch nie persönlich getroffen, aber wir hören immer wieder voneinander oder verpassen uns um ein paar Tage. Die beiden sind seit längerer Zeit mit den Bikes in Südamerika unterwegs.

———-

http://blog.nandita.at/

Auf Antia und Andi stossen wir in Santa Barbara, Kolumbien. Ihre Reise hat in Österreich begonnen,es ging über Osteuropa nach Skandinavien, dann nach Island. Vom Süden Kaliforniens sind sie nun auf dem Weg nach Feuerland.

———-

http://latinhobo.blogspot.com/

Frederico, oder kurz Rico, den Argentinier, der 10 Jahre in den USA gelebt hat, treffe ich in der Casa de Ciclistas in Cali. Er ist auf dem Weg von Washington nach Buenos Aires.

———-

www.munduanbarrena.blogspot.com 

Den Basken Lorenzo treffe ich in der Casa de Ciclistas in Tumbaco. Er ist seit 13 Jahren mit dem Rad unterwegs! Eine bemerkenswerte Reise. Sein Blog ist in baskisch geschrieben, für die die’s verstehen, sonst sind viele tolle Bilder zu sehen.

———-

http://silviesouthamerica.wordpress.com/

Silvie lerne ich in der Casa Verde in Quito kennen. Sie reist ebenfalls seit mehr als einem Jahr durch Suedamerika. Zwar nicht auf einem Fahrrad, aber sicher mit genauso vielen Abenteuern.

———-

http://www.cyclocosmos.com/

Enzo und Corinna, das Paar aus Belgien, wohnt zur selben Zeit wie wir in der Casa de Ciclistas in Trujillo. Die beiden sind zum zweiten Mal unterwegs von Quito nach Ushuaia, werden diesmal aber andere Routen fahren als auf ihrer ersten Reise.

———-

http://www.unefamilleunmonde.com/

Die franzoesische Familie mit ihren 3- und 8-jaehrigen Toechtern treffe ich in der Casa de Ciclistas in Trujillo. Sie kamen verfrueht dort an, weil die Mutter und das groessere Maedchen einen Unfall hatten, da sie sich bei Regen an einen Laster angehaengt hatten.

———-

http://www.davestravelpages.com/

Wir treffen Dave, den Englaender, auf der Abfahrt nach Tingo Chico. Er ist unterwegs von Alaska nach Ushuaia und wir sind die ersten Ciclistas, auf die er seit Kolumbien trifft.

———-

http://bicitambo.blogspot.com/

Augusti, der Spanier, kommt uns auf dem Aufstieg nach Huanuco entgegen. Er auf der tollen Abfahrt, wir auf der steilen Bergfahrt …

———-

https://sites.google.com/site/tomcoosemanstreehouse/

Ich treffe den Belgier Tom in der Casa de Ciclistas in La Paz. Er ist der Sonnenschein des Hauses. Immer in bester Laune, die er, auch als er krank ist, im ganzen Haus verbreitet. In La Paz wartet er auf seinen Bruder Wim, nun sind die beiden gemeinsam unterwegs in Richtung Peru.

———-

www.crazyguyonabike.com/doc/4438

Michael und Ciska Verhage sind mit den 2 Jungs Sammy und Jesse mit 2 Tandems auf dem Weg von L.A. nach Suedamerika. Ich habe die 4 in der Casa de Ciclistas in La Paz getroffen. Sie helfen im Moment gerade einem krebskranken Maedchen in Cochabamba. Eine tolle Leistung.

———-

http://www.matthias-auf-reisen.blogspot.com

Matthias traf ich ebenfalls in La Paz, in der Casa de Ciclistas.

———-

http://www.pluess-haechler.ch

Ich traf Janine und Tom in der Casa de Ciclistas in La Paz. Ein paar Tage wohnten wir dort im gleichen Haus, bei Cristian und Luisa.

———-

http://sprotaki.reismee.nl

In La Paz treffe ich wieder auf Lot und Koene. Hier werden sich auch ihre Wege trennen. Dies ist Lots Blog.

———-

http://lotenkoen.reismee.nl/

Lot und Koen, die beiden Belgier, holten uns auf dem Salar Chiguana ein. Wir reisten fuer ein paar Tage zusammen, bis sie uns auf dem Weg nach Uyuni wieder davonradelten.

———-

http://fazlblah.wordpress.com

Fazls Blog, wer weiss, was darauf alles zu lesen ist…

———-

http://www.matthiasimurlaub.blogspot.com

Wir trafen Matthias das erste Mal in Susques, waehrend der Ueberquerung des Paso de Jama.

———-

http://www.ufemvelo.blogspot.com

Seit Jujuy bin ich mit Monika und Florian unterwegs.

———-

http://recyclingtheworld.us/wordpress/2010/02/

Julie und David machen eine Radwelttour. David fahert ein Liegevelo. Wir trafen die beiden auf der Carretera Austral und verbrachten eine interessante Mittagspause zusammen.

———-

http://www.crazyguyonabike.com/doc/SAtour2009

Wir trafen Tyson, den Kanadier aus Whiterock, in Cochrane auf der Carretera Austral. Er ist auf dem Weg von Ushuaia nach Quito.

———-

http://mundaovelhosemporteira.blogspot.com

Charles, der motorradfahrende Polizist aus Puerto Allegre in Brasilien war auf der gleichen Fahere nach Puerto Yungay. Wir verbrachten gemeinsam eine Nacht in einem Schuppen am Strand von Puerto Yungay und lauschten seinen aeusserst interessanten Polizei-Stories.

———-

Ein Gedanke zu “Andere Radler

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s